"Konto Korrekt©", neu, brisant, explosiv, aufgedeckt...

Was Ihr Banker niemals freiwillig zugeben wird:" In Ihren Kontoauszügen schlummert ein verborgener Schatz. Heben Sie ihn mit "Konto Korrekt©" und treffen Sie die Banken an ihrem wunden Punkt"

Erfahren Sie gleich alles über "Konto Korrekt©" und...

...die Achillesferse der Banken!!!



Wie Sie jetzt mit
"Konto Korrekt©"
Kapital aus Ihren alten Kontoauszügen schlagen
-
privat und geschäftlich

Sie werden es kaum glauben, was ich Ihnen gleich erzähle. Und ich gebe zu, es klingt zuerst unglaublich, wenn ich behaupte, Ihre Kontoauszüge sind Wertpapiere. Und je älter sie sind, desto wertvoller.

Schauen Sie sich jetzt bitte das folgende Video an und Sie wissen, was es damit auf sich hat.

Was Sie gerade gesehen haben, beweise ich Ihnen anhand von Originalbelegen, Zahlen, Daten, Fakten und Grafiken.

Bitte haben Sie Verständnis dafür dass ich diese hoch explosiven Insider-Informationen und hieb und stichfesten Beweise hier nicht einfach so in aller Öffentlichkeit zeige. Sie sollen nur einem wirklich interessierten Leserkreis zur Verfügung stehen.

Deshalb meine Bitte, tragen Sie sich gleich hier ein und Sie erhalten direkt völlig gratis den Sofortzugang zu meinem Video:"Auf der anderen Seite".

Bis gleich ...


Sie werden staunen, welche verborgenen Schätze in Ihren Kontoauszügen schlummern. Und Sie werden immer wertvoller je älter sie sind ähnlich einem guten Tropfen köstlichen Weins.

Ich will nicht vorgreifen, nur soviel: Wie viel Kapital in Ihren Kontoauszügen steckt, können Sie ab sofort recht einfach berechnen. Das war bis dato nicht möglich.

Bisher war es so. Sie schauten auf das Stück Papier Ihres Geld-Instituts. Sie glaubten blind, dass alles korrekt ist und Sie hefteten es ab- über Jahrzehnte hinweg. Bis heute.

Denn ab heute wissen Sie, warum Ihnen Ihre alten über Jahrzehnte abgehefteten Kontoauszüge bares Geld wert sind.

Und Sie werden staunen, welch nette Sümmchen da zusammenkommen. Geld, das definitiv Ihnen gehört. Darauf gebe ich Ihnen Brief und Siegel.

Also lehnen Sie sich entspannt zurück, verschränken Sie Ihre Arme hinter dem Kopf und genießen Sie die folgenden Zeilen.

Vor allem, lassen Sie sich schon mal auf der Zunge zergehen, was Sie mit dem Geld alles anfangen werden, denn ...

... vielleicht ist es die längst überfällige Investition in neue Lagerhallen, in den Fuhrpark ... Oder Sie wollen Kredite ablösen, Ihr Haus fertig abbezahlen, die Welt umsegeln, die Kinder auf ein Internat schicken, sich als Privatier zur Ruhe setzen.

Wie auch immer, lassen Sie keine Zeit unnötig verstreichen und ...

... gehen Sie jetzt auf Schatzsuche!

Wenn Sie gleich mit diesem Dossier durch sind, nehmen Sie sich den Speicher, den Keller, das Büro vor und werden Sie zum Schatzsucher. Hören Sie nicht auf zu suchen, bis Sie fündig geworden sind.
Durchforsten Sie Schuhkartons, Ordner und suchen Sie nach alten Kontoauszügen - geschäftlich und privat- ab 1965.
Schauen Sie überall nach. Auch in den entlegendsten Ecken. Und wenn Sie meinen, dass Sie keine Alten mehr haben, bedenken Sie, manchmal liegt hier und da noch ein Stapel aus den Vorjahren herum, an den Sie gar nicht mehr gedacht haben.

Vielleicht haben Sie auch welche bei Ihren Steuerunterlagen archiviert. Wie Sie wissen, sind Kontoauszüge Dokumente. Und für geschäftliche Kontoauszüge haben Sie eine Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren. Doch nur Wenige werfen nach 10 Jahren die Unterlagen weg. Also hier steckt Potenzial.

Warum alte Kontoauszüge so wichtig sind.
Weil Sie damit hieb und stichfest nachweisen können, dass Ihnen Geld zusteht. Deshalb betrachten Sie jeden Kontoauszug wie einen 6er im Lotto.

Ihre 3 starken Verbündeten

Jeder hat es mitbekommen, spätestens seit der Bankenkrise ist das Vertrauen in die Geldinstitute gewaltig gesunken. Bislang wurde angenommen, dass Zinswucher lediglich Kredithaien und der organisierten Kriminalität zugeordnet werden kann. Doch die gleichen Methoden wenden die ach so seriösen Geldinstitute an. Der Unterschied, die Banken und Sparkassen arbeiten viel subtiler. Sie schaffen Abhängigkeiten, die für Sie als Kontoinhaber kaum durchschaubar sind.

Aus der Bankenkrise haben die nichts gelernt. Die machen so weiter wie gehabt und ziehen rechtschaffenen Unternehmern und Privatleuten mit illegalen Tricks weiterhin das Geld aus der Tasche.

Erfahren Sie in diesem Dossier, was Ihr Banker niemals freiwillig zugeben wird: Die Banken sind extrem geldgierig, arrogant und Überheblich. Doch sie sind gar nicht so mächtig, wie sie sich aufspielen.

Die Medien berichteten bereits darüber. Das Öffentliche Interesse steigt allmählich. Und das ist den Banken gar nicht recht. Stellen Sie sich mal vor was passiert, wenn nicht nur 1 von 10.000 (so war es bisher) sondern plötzlich 10.000 und mehr Menschen die Mafiamethoden der Banken nicht mehr hinnehmen und sich ihr Geld zurückholen. Recht, Gesetz und "Konto Korrekt©" als 3 starke Verbündete im Rücken.

Diese 4 Angaben auf Ihrem Kontobeleg sind der Schlüssel.

Wenn Sie gleich Ihre Kontoauszüge
kontrollieren ...,

... achten Sie besonders auf:

Vergleichen Sie das Datum der Wertstellung und der Buchung. Sind diese unterschiedlich? Gratuliere, Sie haben gewonnen. Schauen Sie sämtliche Kontoauszüge durch und immer dann, wenn

dürfen und sollen Sie sich freuen.

Und was sind unberechtigte Belastungen/Bankgebühren?

Nur 2 Beispiele von vielen:

  1. Darlehensgebühren: Am 07.06.2011 erklärte der Bundesgerichtshof im BGH-Urteil XI ZR 388/10 Darlehensgebühren als unzulässig.
  2. Wenn Ihnen die Bank Ihr Konto mit Gebühren belastet, nur weil sie der Meinung ist, Ihr Konto habe eine zu geringe Deckung und diesen Auftrag deshalb nicht ausführt.

Unberechtigte Belastungen/Bankgebühren sind Fehlbuchungen. Und dafür steht Ihnen nicht nur der Geldbetrag der Fehlbuchung zu, sondern auch die Zinsen und Zinseszinsen.

Ein weiterer Punkt.
Die Ihnen aufgrund der Fehlbuchung in Rechung gestellten Zinsen sind alleine schon deshalb falsch, weil aus falschen Wertstellungen falsche Zinsen resultieren. Es gibt weitere benachteiligende Faktoren, die hier allerdings jetzt den Rahmen sprengen würden.

Glauben Sie an Zufälle?

Alles Zufälle?
Von wegen, denn es gibt keine zufälligen Fehlbuchungen oder Ausrutscher. Dahinter steckt System. Das ist bewiesene Tatsache. Die Banken arbeiten präzise wie ein Schweizer-Uhrwerk in die eigene Tasche, und zwar sekundengenau.

Das glauben Sie mir jetzt nicht? Vielleicht denken Sie sogar, ich sei völlig durchgeknallt. Oder das betrifft mich doch nicht, sondern nur die anderen.

Ganz gleich, was Sie gerade von mir denken. Es geht darum, Ihnen mit "Konto Korrekt©" ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem Sie:

Und das betrifft Auszubildende, Rentner, Unternehmer, Häuslebauer, Arbeitslose, Freiberufler, Angestellte, Hartz IV Empfänger, Privatiers, Manager, Prominente - jeden der mit einer Bank oder Sparkasse zu tun hat.

Banken betrügen Sie ganz bewusst um Ihr Geld. Betrügen deswegen, weil es mit Vorsatz geschieht und es eine Pflichtverletzung der Geldinstitute ist.

Ihnen bleiben nun 2 Möglichkeiten:

  1. Sie steigen aus und lesen erst gar nicht weiter. In Ordnung, ich kann Sie nicht zu Ihrem Glück zwingen. Aber machen Sie mich bitte später nicht dafür verantwortlich, ich hätte es Ihnen nicht gesagt. Die Verantwortung für entgangenes Geld und Lebensqualität für Sie selbst und für Ihre Familie tragen Sie ganz alleine, weil Sie es jetzt wissen und nichts unternehmen.

    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
  2. Sie lesen jetzt weiter und gehören zu den Menschen, die clever sind und wissen wollen, was zu tun ist und wie Sie mit Hilfe von "Konto Korrekt©" Ihre Kontoauszüge in Geld verwandeln. Das Geld, das sich die Bank in unrechtmäßiger Weise angeeignet hat.

Warum ist es überhaupt möglich, dass Ihre Kontoauszüge eine lukrative Geldquelle sind?

Es sind die Banken. Ja auch Ihre Hausbank. Die freundlichen Damen und Herren in Ihren schicken Anzügen und Kostümen in den tollen Palästen, die machen es möglich.

Und wenn es nach den Banken ginge, gäbe es keine Belege über Geldtransaktionen. Aber so mächtig sind sie nun auch wieder nicht. Und das ist gut für Sie und für mich. Für mich, weil ich mir gerade einen schönen Batzen Geld zurückhole.

Ja, ich will auch wissen, wie ich mir mein Geld zurückhole:


Bevor wir gleich tiefer in die Materie einsteigen, Frage: Hat es Ihnen Ihre Bank schon mitgeteilt, warum sie

Natürlich hat sie das nicht getan. Immerhin gehört es zu deren Grundfesten.

Machen wir einen kurzen Schwenk zu Ihrem Girokonto.

Sie sollten wissen, Banken sind extrem geldgierig. Und diese Gier befriedigen sie mit Ihrem Geld. Sie sind der Kapitalgeber. Deshalb brauchen sie Sie wie ein Vampir das Blut seiner Opfer.

Lassen Sie mich das kurz (vereinfacht) erklären.

Beispiel: Die Bank leiht sich Geld bei der Bundesbank zu einem Zinssatz von 2 %. Sie überziehen Ihr Girokonto. Sie wissen, dass Sie 12 % Zinsen dafür berappen müssen. Die Bank macht also 10 % absolut oder 600 % relativ. Sie verdient hervorragend am Zwischenhandel.

Das ist soweit ja auch in Ordnung. Was nicht rechtens ist, die Bank lässt Sie in dem Glauben, dass Sie nur 12 % Überziehungszins bezahlen.

Was aber passiert tatsächlich?

Sie zahlen, ohne zu wissen, überhöhte Zinsen.

Es ist keineswegs sicher, dass Ihnen das Geldinstitut die 12 % in Rechnung stellt. Vielmehr kommen da mal locker weit höhere Prozentzahlen zum Tragen. Das ist glatter Betrug. So werden Sie und Millionen anderer Bankkunden täglich um ihr Geld geprellt. Die Bank soll sich an den Zinsen der Bundesbank orientieren. Das tut sie aber nicht.

Sie wollen glasklare Beweise? Bitteschön ...


Wie arbeitet "Konto Korrekt©" und wie kann ich sehen, wie hoch meine Bank mich betrogen hat?

Das Verfahren ist recht einfach.
Es gibt 2 Konten:

Im ersten Konto wird der Bankverlauf so erfasst, wie es die Bank oder die Sparkasse in den Kontoauszügen Ihnen bekannt gemacht macht.

Beim zweiten Konto sehen Sie die Buchungen, wie sie ist, wenn die Bank korrekt gearbeitet hätte.

Das heißt, wenn die Bank Wertstellungen ausgeführt hat und Ihnen Beträge belastet, die ihr nicht zustehen. Das können sein: verfrühte Belastungen (vor dem Buchungstag), verspätete Gutschriften (nach dem Buchungstag).

Wenn Sie jetzt beide Konten miteinander vergleichen, sehen Sie auf einen Blick die Differenzbeträge und wissen, dass die Bank falsch gebucht hat bzw. Ihnen Geld schuldet.

Nebenbei, das Korrigieren mittels "Konto Korrekt©" erfolgt so präzise, dass es ggf. höchst- und obergerichtlicher Überprüfung standhält.

Beispiele wie solche Differenzen bewusst von der Bank herbeigeführt werden:

In beiden Fällen kassiert das Geldinstitut illegal Ihr Geld und arbeitet damit in die eigene Tasche.

Selten passen Banken und Sparkassen die Zinsen so an, wie sie durch höchstrichterliche Rechtsprechung in Anlehnung an die Zinsstatistiken der z. B. Deutschen Bundesbank gefordert sind.

Mit zuviel kassierten oder in nicht korrekter Höhe ausbezahlten Zinsen verdient die Bank oder Sparkasse wieder Zinsen. Juristen sprechen hier von Nutzung.

Beispiel: Die vom Geldinstitut bekannt gemachten Zinssätze stimmen nicht mit denen überein, die sich aus der mit "Konto Korrekt©" Zins-Rückrechnung ergibt.

Ganz dreist wird es, wenn das Kreditinstitut die Ihnen mittels deren Falschabrechnung verursachten Verluste gleichzeitig als Forderung gegen Sie geltend macht: "Sie schulden uns".

Mit "Konto Korrekt©" können Sie sich das Ihnen durch die Bank oder Sparkasse vorenthaltene Kapital einschließlich der von der Bank damit gezogenen Nutzungen zurückholen - gerichtsfest.

Mehr dazu hier:


Vertrauen Sie niemals einer Bank - Sie handeln grob fahrlässig!

Ach, Ihre Bank haut Sie nicht übers Ohr?

Das denken Sie, denn bisher hatten Sie kaum eine Chance Ihre Bank zu überprüfen.
Hand aufs Herz! Haben Sie sich tatsächlich schon mal infrage gestellt, ob der versprochene 12 % Überziehungszins auf Ihrem Girokonto tatsächlich 12 % ist oder vielleicht doch die 30%-Marke erreicht.

Ich wette, Sie wussten bis gerade noch nicht einmal, dass so was überhaupt möglich ist. Sie kennen ja den Spruch Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist ...

Auch das sollten Sie wissen. Konten laufen oft 1 bis 2 Jahre sauber. Sind Sie dann kurzfristig im Soll, dann wird zugeschlagen. In der Endabrechnung merken Sie nicht, dass das Limit runtergesetzt wurde. Und wenn Sie als Unternehmer beispielsweise 150 bis 200 Buchungen haben, wie wollen sie das Nachweisen? Mit "Konto Korrekt©" ist das machbar.

übrigens haben die Banken eine Verpflichtung gegenüber der Allgemeinheit, sowie eine Fürsorgepflicht, der sie nicht nachkommt.

Und noch was: Experten bestätigen, dass in über 20 Jahren Tätigkeit es keine Bank gibt, die 100 % korrekt arbeitet.

Nach außen hin strahlen sie mit Seriosität und sind perfekte Blender. Das sehen Sie daran, dass viele Menschen nach wie vor von der Seriosität ihres Kreditinstitutes überzeugt sind.

Genau das wissen die Banken natürlich, denn ein seriöses Erscheinungsbild gepaart mit Freundlichkeit ist eine starke Waffe. Wer käme da auf die Idee, dass da was nicht stimmen kouuml;nnte.
So war es vor "Konto Korrekt©".

Jetzt gibt es "Konto Korrekt©", mit dem Sie die Chance haben, Ihre Bank selbst unter die Lupe zu nehmen.

Und richtig unangenehm wird es für die Banken, wenn es sich rumspricht (und das wird es), dass eine einfach zu bedienende Software jedermann in die Lage versetzt, seiner Bank zu zeigen, wie viel Geld sie schuldet. Denken Sie nur an die 2 Konten, die miteinander verglichen werden.

Ihr Gratis-Direktzugang:


Und wenn Sie jetzt Angst bekommen, wenn Sie Ihren Berater auf Unstimmigkeiten ansprechen, dass Ihnen dann Ihr Darlehen oder Ihr Kredit gekündigt wird, kann ich sie beruhigen. So einfach ist das nicht, denn schließlich sind Sie ja der Betrogene und fordern nur Ihr Recht und außerdem haben Sie einen Vertrag über das geliehene Geld mit der Bank.

Sie drehen ab sofort einfach den Spieß um und sind jetzt nicht mehr Opfer, sondern eine Person, die sich wehrt und sich das zurückholt, was ihr zusteht - klar nebst Zins und Zinseszins.

Archimedes gilt als Entdecker des Hebelgesetzes und bewies, wie ein in einem Drehpunkt verankerter Hebel eine schwere "Last" mit einer verhältnismäßig geringen "Kraft" hebeln kann.

Mit "Konto Korrekt©" haben Sie diesen Hebel.

"Konto Korrekt©", Ihr Schutzprogramm gegen modernes Raubrittertum

Deshalb mein dringender Rat an Sie.

Jeder von uns hat ein Antiviren-Schutzprogramm auf dem Rechner.

"Konto Korrekt©" ist das Schutzprogramm gegen modernes Raubrittertum, Beutezüge und Zinsabzocke geldgieriger Banken. Mit "Konto Korrekt©" stellen Sie Waffengleichheit her. Und das ist doch mehr als nur fair - oder?

Wehren Sie sich ab sofort erfolgreich gegen

Ja, ich will mich gegen die Machenschaften meiner Bank wehren:


Ihr

Harry Schmidt

PS: Ja, ich konnte und wollte es selbst nicht glauben, bis zu dem Tag, als ich meine Kontoauszüge prüfte. Das war vor 5 Jahren. Ich stellte fest, dass ich über viele Jahre von meiner Bank über den Tisch gezogen worden war.

Nun könnte man denken, dass ich ein Einzelfall bin. Getrieben durch meine Neugier wollte ich mehr wissen. Intensive Recherche, Gespräche mit Sachverständigen, Rechtsanwälten brachten mich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es gibt viele Betrogene.

Das war der Impuls, eine Software zu entwickeln, damit jeder auf recht einfache Weise die Machenschaften der Banken aufdecken kann. Entstanden ist "Konto Korrekt©". Vor "Konto Korrekt©" war es so. Sie mussten der Bank immer glauben.

Und wenn nicht, holten Sie sich einen Sachverständigen, der sich für Sie einsetzt.
Ich frage Sie, welcher Bürger kommt auf die Idee und leistet sich einen Sachverständigen.

"Konto Korrekt©" ist für jedermann.

Überlegen Sie mal, wie hoch der Betrag bei Ihnen sein könnte. Welches Potenzial in Ihren Kontoauszügen schlummert.

Immer wieder werde ich gefragt: Und was mache ich mit dem Ergebnis, wenn ich mit "Konto Korrekt©" herausgefunden habe, dass die Bank mir Geld schuldet?

Das ist recht einfach. Sie sprechen mit der Bank. Entweder Sie gehen alleine dort hin oder Sie fahren mit einem Anwalt auf. Oft ist den Banken an einer gütlichen Einigung gelegen. Sollte Sie dennoch mit Drohgebärden reagieren, ist das lediglich Säbelrasseln. Gehen Sie zur Staatsanwaltschaft und erstatten Sie Anzeige.

Selbst dann, wenn Sie nicht über die finanziellen Mittle verfügen, können Sie u.U. Prozesskostenhilfe beantragen, wenn hinreichende Erfolgsaussicht der Rechtsverfolgung i.S.d. § 114 ZPO besteht.

Der Weg fällt Ihnen mit Sicherheit leicht, wenn Sie mit Hilfe von "Konto Korrekt©" eindeutig erkennen, dass Sie zum Beispiel Ihr Haus schon das 2.mal am abbezahlen sind. Könnten sie besser schlafen, wenn Sie etwas weniger finanziellen Druck haben? Oder in Zukunft ein finanzielles sorgenfreies Leben führen könnten.

Es ist Ihre Entscheidung. Ich kann Ihnen lediglich eine Möglichkeit anbieten, zu Ihrem Geld zu kommen.

Hier erfahren Sie mehr, weil Sie in einen Bereich kommen, wo es richtig brodelt - gratis und unverbindlich:


Konto Korrekt Advanced - Jetzt bestellen Ich kontrolliere meine Bank mit Konto Korrekt

Rechtliches | Impressum